Konzerte und Aktuelles

02
2018 - 10 Jahre Tölzer Orgelfesttage
Mit Pauken & Trompeten Freuen Sie sich mit uns auf die zweite Hälfte der Jubiläumssaison mit weiteren... Mehr
28
Herzlich willkommen bei den Tölzer Orgelfesttagen!
Als „Garten Gottes“ wird diese Region manchmal bezeichnet: Der sogenannte Isarwinkel beginnt hier und die... Mehr

Abo Newsletter




Musik der Webseite

Enjott Schneider

Toccata "Schlafes Bruder"

Hansjörg Albrecht | Orgel

Mit freundlicher Genehmigung von Enjott Schneider und des Labels Ambiente Records


www.ambiente-audio.de

Facebook Like

Konzert am 15. November 2013
PDF Drucken E-Mail

 

Die „Tölzer Orgelfesttage“ gehen mit einem Sonderkonzert unter dem Motto "In Paradisum" am Freitag, 15. November 13, um 19.30 Uhr in der Tölzer Stadtpfarrkirche zu Ende. Das Festival, bei der Hansjörg Albrecht auch als Künstlerischer Leiter fungiert, steht heuer unter dem Motto „Vive la musique – vive la France!“

Unter der Gesamtleitung von Hansjörg Albrecht musizieren der Münchener Bach-Chor und Peter Kofler an der Orgel Gabriel Faurés Requiem. Das Requiem, welches bei der Pariser Weltausstellung 1900 vor fünftausend Zuhörern zur Aufführung kam, ist das Hauptwerk eines Programms mit französischer Chor- und Orgel-Musik. Die Komposition entstand zunächst in verschiedenen Fassungen bis es zur offiziellen Uraufführung der Version mit Sopran, Bariton, Chor, Orchester und Orgel kam, die seither überaus erfolgreich ist. Fauré äußerte über das Werk, es sei „so sanft wie ich selbst“. Der Münchener Bach-Chor singt es in einer Fassung für Solisten, Chor und Orgel. Die solistischen Partien sind mit Sängern aus dem Chor besetzt.

Das zweite Chorwerk des Abends sind die Vier Motetten über gregorianische Themen op. 10 von Maurice Duruflé. Mit Henri Mulet Carillon (aus „Esquisses Byzantines“)  und Léon Boëllmann Suite Gothique op. 25 ist der Michaelskantor Peter Kofler als Solist an der Orgel zu erleben.

Ausführende:

Münchener Bach-Chor

Peter Kofler | Orgel

Hansjörg Albrecht | Gesamtleitung